Gedichte Prometheus

Prometheus hatte kaum herab in Erdennacht
Den Quell des Lichts, der Wärm‘ und alles Lebens,
Das Feuer, von Olymp gebracht;
Sieh, da verbrannte sich – denn Warnen war vergebens-
Manch dummes Jüngelchen die Faust aus Unbedacht.
Mein Gott! Was für Geschrei erhuben
Nicht da so manches dummen Buben
Erzdummer Papa,
Erzdumme Mama,
Erzdumme Leibs – und Seelenamme!
Welch Gänsegeschnatter die Klerisei,
Welch Truthahnsgekoller die Polizei! –

Ist’s weise, daß man dich verdamme,
Gebenedeite Gottesflamme,
Allfreie Denk – und Druckerei?


Gedichte Prometheus - Bürger