Gedichte Vertrauen

A
Was krähst du mir und tust so groß:
„Hab ich doch ein köstlich Liebchen!“
So weis mir sie doch! Wer ist sie denn?
Die kennt wohl manches Bübchen!

B
Kennst du sie denn, du Lumpenhund?

A
Das will ich grad nicht sagen;
Doch hat sie wohl auch zu guter Stund
Dem und jenem nichts abgeschlagen.

B
Wer ist denn der Der und der Jener denn?
Das sollst du mir bekennen!
Ich schlage dir gleich den Schädel ein,
Wenn du sie mir nicht kannst nennen!

A
Und schlügst du mir auch den Schädel ein,
Da könnt ich ja nimmer reden;
Und wenn du denkst: Mein Schätzel ist gut!
Ist weiter ja nichts vonnöten.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 4,50 out of 5)

Gedichte Vertrauen - Goethe