Gedichte Wunsch eines jungen Mädchens

O fände für mich
Ein Bräutigam sich!
Wie schön ist’s nicht da,
Man nennt uns Mama.
Da braucht man zum Nähen,
Zur Schul nicht zu gehen;
Da kann man befehlen,
Hat Mägde, darf schmälen,
Man wählt sich die Kleider,
Nach Gusto den Schneider.
Da läßt man spazieren
Auf Bälle sich führen,
Und fragt nicht erst lange
Papa und Mama.


Gedichte Wunsch eines jungen Mädchens - Goethe