Gedichte Sanft ruhe seine Asche!

Hier ruht der Hofpoet Hans Hänschen,
Gottlob, dass endlich er verreckt!
Er hat sich nie ein Lorbeerkränzchen,
Doch oft ein Piepmätzchen erleckt.
Das Höchste war für dieses Püppchen
Ein Allerhöchstes Bettelsüppchen.
Er schwitzte dafür zum Erbarmen
Alljährlich ein Geburtstagscarmen;
Drin hiess er die Quadrate rund –
Zugleich ein Dichter und ein Hund!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)

Gedichte Sanft ruhe seine Asche! - Holz