Gedichte Am Ufer

Die Welt verstummt, dein Blut erklingt;
In seinen hellen Abgrund sinkt
Der ferne Tag,

Er schaudert nicht; die Glut umschlingt
Das höchste Land, im Meere ringt
Die ferne Nacht,

Sie zaudert nicht; der Flut entspringt
Ein Sternchen, deine Seele trinkt
Das ewige Licht.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)

Gedichte Am Ufer - R Dehmel