Gedichte Auswanderer-Schiff

Neapel

Denk daß einer heiß und glühend flüchte,
Und die Sieger wären hinterher,
Und auf einmal machte der
Flüchtende kurz, unerwartet, Kehr
Gegen Hunderte -: so sehr
Warf sich das Erglühende der Früchte
Immer wieder an das blaue Meer:

Als das langsame Orangen-Boot
Sie vorübertrug bis an das große
Graue Schiff, zu dem, von Stoß zu Stoße,
Andre Boote Fische hoben, Brot, –
Während es, voll Hohn, in seinem Schooße
Kohlen aufnahm, offen wie der Tod.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Gedichte Auswanderer-Schiff - Rilke