Gedichte Die zwey Frösche

Ein Frosch im Teiche sprach zum Andern:
„- Und ob wir bis zum Pole wandern,
Nein! so melodisch und voll Seele,
Wie Du, singt keine Philomele!“ –
Lusttrunken rief das Fröschlein aus:
„Wem aber dank‘ ich den Applaus?
Brekex! Nur deinem Unterricht.
So klingt die Menschenflöte nicht.
Ich fühl‘ in meinem – Deinen Werth.
Du bist allein schon ein Concert;
Die ganze Teich-Akademie
Bewundert deine Melodie.“ –

Nicht anders loben lächerlich
Zwey Thoren in Journalen sich.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Gedichte Die zwey Frösche - Haug