Gedichte Armes Kind, es fleht dies Lied

Armes Kind, es fleht dies Lied,
Denke nicht, wer es gesungen,
Wie der Herr, der auch nur sieht
Auf die Herzen und nicht auf die Zungen.

Da ihm heut die Gnade ward,
Die kein Heiliger verdienet,
Sei dem Bruder auch nicht hart,
Sei mit dem Getrennten ausgesühnet.

O vergib mir, so ich dich
Je mit Wort und Tat verletzet,
Recht von Herzen schmerzt es mich,
Sei dir reichlich mit Gebet ersetzet.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Gedichte Armes Kind, es fleht dies Lied - Brentano