Gedichte Toast zum 28. August 1820

Beim akademischen Gastmahl auf der „Rose“

Wo Jahr um Jahr die Jugend sich erneut,
Ein frisches Alter würd’ge Lehre beut,
Wo Fürsten reichlich hohe Mittel spenden,
Was alles kann und wird sich da vollenden,
Wenn jeder tätig froh an seinem Teil. –
Heil jedem Einzelnen! dem Ganzen Heil!


Gedichte Toast zum 28. August 1820 - Goethe