Gedichte An Arist

Wenn der gute Himmel mir
Ewig, ewig, doch vergönnte,
Daß ich, braver Mann, mit dir
Meine Tage leben könnte!
Nimmer, nimmer wollt‘ ich dann
Noch nach andern Freuden jagen.
Ja, fürwahr! ich wollte d’ran
Kein gemeines Opfer wagen.
Lieb‘ und Wein wollt‘ in entsagen,
Deren doch ein froher Mann
Nicht gar leicht entraten kann.


Gedichte An Arist - Bürger