Auf Rabners Tod

Als nach welchem erst die übrigen Schriften desselben An das Licht kommen sollen Der Steuerrat tritt ab, dem Satyr Platz…


Auf den Sanktulus

Dem Alter nah, und schwach an Kräften, Entschlägt sich Sanktulus der Welt Und allen weltlichen Geschäften, Von denen keins ihm…


Auf den Mnemon

Ist Mnemon nicht ein seltner Mann! Wie weit er sich zurück erinnern kann! Bis an die ersten Kinderpossen: Wie viel…


Die Verleumdung 1745

„Du nennst mich vom gestrigen Rausche noch trunken? Vom gestrigen Rausche? das spricht Ein“ – – Fasse dich, schimpfe nur…


Auf – – – –

Dem schlauesten Hebräer in B** Dem kein Betrug zu schwer, kein Kniff zu schimpflich schien, Dem Juden, der im Lügen,…


Kunz und Hinz

KUNZ. Hinz, weißt du, wer das Pulver hat erfunden? Der leid’ge böse Geist. HINZ. Wer hat dir, Kunz, das aufgebunden?…


Der reiche Freier

Ein Bettler ging auf Freiersfüßen, Und sprach zu einer Magd, die er nach Wunsche fand: Nimm mich! Sie fragt: worauf?…


An zwei liebenswürdige Schwestern

Reiz, Jugend, Unschuld, Freud‘ und Scherz Gewinnen euch ein jedes Herz; Und kurz: Ihr brauchet eures gleichen, Den Grazien, in…


Auf Trill und Troll

Ob Trill mehr, oder Troll mehr zu beneiden ist, Trill, der Dorindens Bild, Troll, der Dorinden küßt: Das möcht‘ ich…


Der Stachelreim

Erast, der gern so neu als eigentümlich spricht, Nennt einen Stachelreim sein leidig Sinngedicht. Die Reime hör‘ ich wohl; den…


Seite 1 von 1412345678910...Last »